Blusen-Sew-Along Teil 1




Ich habe eine geheime Obsession. 
Sie ist so geheim, dass nicht mal ich selbst davon wusste...


Mir war ja schon klar, dass ich mir im Laufe der letzten Jahre so zwei oder drei Blusen-Schnitte geleistet habe. Aber dass es gleich zwanzig sind, war doch eine Überraschung. 

Vier Blusenschnitte von 20, die ich dieses Jahr in Tat umsetzte möchte. Mal gucken, welche Schnitte es tatsächlich schaffen.

Eigentlich wollte ich ja mich ja ganz weise von der Sache fern halten. 
Keine weitere Verpflichtung, die ich dann vielleicht doch nicht einhalten kann.
Aber unter diesen Bedingungen musste ich einfach mit machen. 
Denn dass 20 Blusenschnitte Jahr um Jahr im Schlummerschlaf verbringen und von dickern und dickeren Staubschichten bedeckt werden, ist nur bedingt sinnvoll. 



Elke hat für ihren Blusen-Sew-Along folgende Bedingungen gestellt: 

  • Material: Webware
  • Die Bluse muss keinen Kragen haben, aber Knöpfe, eine Ausschnittleiste oder ähnliche Herausforderungen enthalten.
  • Die Bluse muss für dich sein.
















Nach Studium dieser Regeln und weil ich schon immer mal eine klassische Hemdbluse nähe wollte, habe ich mich für den Schnitt Cheyenne von Hey June Patterns entschieden. Variante B habe ich bereits hier gezeigt. Diesmal möchte ich mich an Variante A wagen.
Stofftechnisch habe ich drei in der engeren Auswahl.




Ich bin noch am werweissen...
...soll es der elegante Atelier Brunette, der romantische Kokka oder der kecke Sevenberry werden? 
Was meint ihr?



linked with: 

















Kommentare

  1. Wahhhaaaaat??? 20 Blusenschnitte? Da kannst du ja in Endlosschleife Blusen nähen! Schöne Stoffe hast du dir rausgesucht. Deine Cheyenne wird bestimmt schön.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo. Ich bin für Atelier Brunette, verbinde damit den linken Stoff. Das würde mir gut gefallen. Beruhigend, dass auch Du einige Schnitte vorrätig hast... Viele Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Wow, 20 Schnitte, das ist ja der Hammer und da hast du ja einiges zu tun. Ich würde mich für den mittleren Stoffe entscheiden. Der hat wirklich was verspielt, romantisches an sich. Ich bin gespannt auf deine weitere Cheyenne und bin selbst schon gespannt aufs Nähen. LG, Esther

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eveline, dank dir habe ich mir jetzt einen Schubs gegeben und mache auch am Blusen-Sewalong mit... Ich habe es ja bei den anderen Blogs schon gesehen und mit dem Gedanken getragen mitzumachen. Die Fotos sind gemacht, jetzt muss ich nur noch den Post dazu schreiben. Auf gutes Gelingen. Übrigens mir als Zebrafan gefallen die Zebras am Besten.
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  5. Wow, 20 Schnitte sind echt ein Brett. Gut, dass ich zwar Stoffe ohne Ende kaufe, aber mir immerhin Ebooks meist viel zu teuer sind ;-). Da habe ich "nur" mein LMV-Abo für mich und knippie für den Junior.
    Für deinen französisch-lässigen Stil sehe ich an erster Stelle den mittleren kokka-Stoff. Aber du machst das schon, das wird sicher toll!
    Ganz liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen