Ich trotze Wind und Wetter im Toaster Sweater #1


"Wieso ist es so kalt heute? Wieso streut der Mann Salz? Wieso gibt es Winter und Frühling?"

Ich liebe diese Fragen meiner Kinder. Sie enthalten so viel Lebensfreude und Neugierde auf die Geheimnisse der Welt. Leider übersteigen sie meist mein Wissen. Und bis ich dazu komme, nach den Antworten zu forschen, sind die Fragen Opfer meines löcherigen Gehirns geworden. 
Vielleicht stopfe ich in Zukunft ein Notizbuch in den Hosensack. 





Ich kann zwar die Fragen meiner Kinder nach der Entstehung der Jahreszeiten nicht aus dem Stegreif beantworten. Doch ich habe den Winter erlebt, die Kälte hautnah erfahren, bin auf dem ungesalzenen Eis ausgerutscht und habe Schnee gegessen, wie es heute meine Kinder tun. 



Ich weiss nicht, wie es euch diesen Winter erging. Vielleicht musstet ihr euch in jeder Hinsicht warm anziehen. Ein kuschliger Pulli, wie mein Toaster Sweater, kann wunderbare Wärme spenden. 
Ich fühle mich jeweils wie in einem Kokon geborgen darin.



Ich kann zwar die Fragen meiner Kinder nicht aus dem Stegreif beantworten. 
Doch ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Winter irgendwann endet. 
"Nichts ist so beständig wie der Wandel", schrieb Heraklit vor 2500 Jahren. 
Eine Veränderung lässt bei den meisten Menschen eine leisere oder lautere Angst entstehen. 
Und doch kann es auch Hoffnung wecken, wenn ich mir bewusst werde, dass alles im Leben (nicht nur der Kinder) eine Phase ist. In zwei Jahren bin ich nicht mehr "die Neue", sondern bereits ein alter Hase. Spätestens mit Zwanzig wird mein Kind nicht sieben Mal pro Nacht nach mir verlangen, sondern tatsächlich durchschlafen. In einem Jahr werden die Gefühle, die mich heute zu überwältigen drohen, Teil meiner Erinnerungen sein...




Auf den Winter folgt der Frühling. 
Das weckt Hoffnung. 
Wie ein Licht, dass am Horizont erscheint. 




Einen solchen Hoffnungsstreifen wünsche ich euch
für den heutigen Tag
Es grüsst euch herzlich











Glücksgefühle im Marine-Look



Es gibt ein paar Entscheidungen in meinem Leben, die habe ich ganz gut hingekriegt. 
Zum Beispiel, dass ich mir meinen Mann geangelt habe, wir Kinder in die Welt gesetzt haben 
- ob wir das mit der Erziehung ebenfalls gut hinkriegen steht in den Sternen - 
und dass ich mich vor ein paar Jahren entschieden habe, mich an ein neues Hobby zu wagen. Nämlich Nähen!


Streifenliebe Kollektion Stoffbüro

Meine Handarbeitslehrerin hätte die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, 
und wir alle, mich eingeschlossen, waren ganz erstaunt, dass dieses Hobby sein vermeintliches Leben als Eintagsfliege überdauerte. Nachdem es die Jungspund Jahre hinter sich lies, hat es nun quasi die mittlere Reife erlangt. 
Ich nähe jetzt tatsächlich Kleider, die mir passen, chic sind 
und man auf der Strasse nicht auf 100 Meter gegen den Wind als "Marke Eigenbau" erkennt.


Streifenliebe Kollektion Stoffbüro


Ich lehne mich jetzt aus dem Fenster und behaupte, dass Nähen nicht nur ein praktisches Hobby darstellt, sondern tatsächlich dein inneres Gleichgewicht ins Lot bringen kann. Ja, Nähen kann sogar Glücksgefühle auslösen! Ehrlich wahr! Ist mir gerade bei diesem Kleid passiert. Ich wollte schon länger den Schnitt von einem Kaufkleid abnehmen. Der besagte Schnitt ist unaufgeregt, doch ungemein clever. Natürlich habe ich mich nicht getraut. Bis Cathrin vom Stoffbüro diese wunderbare Marine-Offwhite-Streifenliebe in ihrer Frühlingskollektion brachte. Ein solch sensationeller Stoff schreit geradezu nach einem ungewöhnlichen Schnitt. 




Ich habe mir also ein Herz gefasst. Der Schnitt sieht verblüffend ausgeklügelt aus, in Wahrheit ist er absolut simpel: Das Vorderteil wird lediglich in mehrere schräge Keile zerschnitten, mit entsprechender Nahtzugabe zugeschnitten und wieder zusammengenäht. Und da ich schon beim Schnipseln war, habe ich den Schnitt gleich noch verbessert und an meine Konturen angepasst. 




Ich schätze, ihr könnt nachvollziehen, dass ich beim ersten Tragen geradezu von Glücksgefühlen umspült wurde. Möglicherweise war auch die butterweiche 1A Stoffqualität nicht ganz unschuldig daran. 



Auf alle Fälle nutz ich jetzt die Gunst der Stunde oder mein hübsches neues Kleid und führe bei dieser Gelegenheit meinen Mann zu einem Date aus. Valentinstag haben wir zwar nicht in unserem Repertoire, doch antizyklisches Feiern macht sowieso viel mehr Spass.


Streifenliebe Frühlingskollektion Stoffbüro

Wenn ihr ebenfalls eine Dosis Glücksgefühle abbekommen möchtet, wäre ein erst möglicher Schritt euch durch die Frühlingskollektion vom Stoffbüro zu klicken. Ich kann euch garantieren, mit diesen Stoffen habt ihr einen sicheren Grundstein für zukünftige Glücksgefühle gelegt! 
Für alle Fälle streue ich euch noch einige Prisen Glückstaub entgegen. 



















Frühlingsfrisch im Janie Kleid


Sommer, Herbst, Winter, Frühling!
Mich fasziniert es immer wieder von Neuem, 
wie die Jahreszeiten der Natur Monat für Monat ein neues Kleid bescheren!
Und wir Menschen scheinen uns intuitiv - oder aus ganz praktischen Gründen - der Natur anzupassen. 


Wo die Menge eben noch Grau in Grau ging, blitzt plötzlich Gelb und Grün hervor. 
Wenn dann sensationelle Frühlingsstoffe erscheinen, 
wie etwas die neue Kollektion von Stoffbüro, gibt es kein Halten mehr. 
Frühlingskleider müssen her! Und zwar schnell!


Vielleicht mögt ihr euch an das tolle Bubblegum Shooting von Frau Stahlarbeit und mir vom letzten Jahr erinnern? Wir waren uns einig: Gute Erfahrungen müssen unbedingt wiederholt werden!


Ihr kommt heute also in den Genuss von  Bubblegum reloaded,  
oder unserer Mädels in frühlingsfrischen Janie Kleidern.
Denn vom Janie Dress von Mouse House Creations waren sowohl Mütter wie Töchter ungemein angetan. 
Mit welchem Kleid kann man schon so schön in den Frühling tanzen?


Die butterweichen Stoffe vom Stoffbüro aus der Frühlingskollektion sind wie geschaffen für Tanzkleider. 
Unsere Kleider besteht aus Streifenliebe pur:
Das eine  aus off-white/mandarinedas andere aus off-white/petrol.
Beim Oberteil des Kleides kamen die Uni-Stoffe ins Spiel.
Wie ihr seht, sind Uni und Streifenstoffe bei Stoffbüro farblich perfekt aufeinander abgestimmt. 



Beim Bubikragen kam bei mir ein Nani Iro double gauze zum Einsatz.
Dieses Stoffschätzchen passt einfach farblich zu perfekt dazu und haucht dem Kleid 
eine weitere Prise Frühlingsfrische ein. 


Und: kribbelt es euch bei diesen Bildern in den Beinen oder in den Händen?
Doch Egal, ob ihr noch da steht, grad durch die Wohnung tanzt oder euch vor die Nähmaschine gesetzt habt, 
ihr alle bekommt von mir ganz liebe Frühlingsgrüsse





chic oder casual? The Toaster Sweater #2!




Das ist nichts für mich!
War mein erster Gedanke, beim Anblick des Toaster Sweater #2 von Sew House Seven.
Hochgeschlossen und kastig geschnitten?!
So was von nicht meins!

Kaffee und Toast(er)


Ich habe gefroren. 
Letztes Jahr.
Vorletztes Jahr.
Vorvorletztes Jahr...
...denn, was näht frau Wärmendes im Winter?
Hoodies! Sagte ich Hoodies?
Sorry, die 18 habe ich nun definitiv überschritten. 
Lieber frier ich, als mir einen Hoodie überzuziehen! 
Das macht ich dann wieder mit 80 bei meiner zweiten Karriere als Gangster Grossi. 

Blusen-Sew-Along Teil 2


 Vor einer Woche bin ich den Blusen-Sew-Along gestartet. 

Der Schnitt stand bereits fest. Bei der Stoffwahl war ich jedoch noch unsicher.
Ein eleganter Atelier Brunette, ein romantischer Kokka oder ein kecker Sevenberry?

Und der Würfel fällt auf... 



Vielen Dank für all eure Antworten! Ihr habt mir sehr geholfen! Dank euch kam ich zu einem Entschluss.

Blusen-Sew-Along Teil 1




Ich habe eine geheime Obsession. 
Sie ist so geheim, dass nicht mal ich selbst davon wusste...